Feng Shui fuer mehr Gemuetlichkeit

Einfache Feng Shui Tricks für mehr Gemütlichkeit

Der Winter ist die Zeit des tiefsten YIN, der Stille und des Rückzugs. Entschleunigung ist die Devise. Die Tage werden kürzer und wir verbringen wieder viel mehr Zeit zuhause. Deshalb ist es im Moment wichtiger denn je, sich sein Zuhause so gemütlich wie möglich zu gestalten.

Aus diesem Grund möchte ich ein paar einfache Tricks aus dem Feng Shui mit dir teilen, wie du sofort mehr Gemütlichkeit in dein Zuhause bringst.

#1 Betrachte dein Zuhause mit neuen Augen

Dies war für mich der Gamechanger zu Beginn meiner Feng Shui Ausbildung und bildet aus meiner Sicht eine wichtige Basis für alle Feng Shui Maßnahmen.

Damit meine ich, seine Räume so zu betrachten, als würde man sie zum ersten Mal sehen. Ich mach ausgehend vom Eingangsbereich immer wieder mal einen Rundgang durch unser Zuhause.

Wo sammeln sich unkontrolliert Dinge an? Wie ist mein Eingangsbereich gestaltet? Wo kann bzw. darf was neu dekoriert oder umgeräumt werden? Wie geht es meinen Pflanzen? Wo stehen Reparaturen an?

Geh durch deine Räume und frage dich, ob sie so gestaltet und genutzt sind wie du es gerne haben möchtest. Starte einfach mal mit deinem Eingangsbereich. Er ist der wichtigsten Bereich im Feng Shui, da sich ausgehend von deiner Eingangstür die Energie im ganzen Haus verteilt. Der Eingangsbereich ist also wesentlich dafür, mit welcher und mit wie viel Energie dein Zuhause und seine Bewohner versorgt werden.

#2 Licht bringt Energie und belebt

Eine kleine Tischlampe am Fensterbrett oder eine Stehlampe mit indirektem Licht in der sonst ohnehin nicht nutzbaren Ecke bei der Couch bringen sofort mehr Gemütlichkeit und Stimmung in den Raum. Licht ist eine tolle Möglichkeit um das Qi – die Lebensenergie – zu lenken und damit die Energie in einem Raum zu erhöhen. Achte dabei besonders darauf Licht in dunkle Ecken zu bringen und beobachte wie sich dadurch die Energie im Raum verändert.

Ich mag besonders akkubetriebene Tischlampen ohne Kabel, die man einfach wieder aufladen und flexible überall dort platzieren kann, wo man gerade etwas mehr Energie haben möchte.

#3 Frisches Grün und Blumen auch im Winter

Auch im Winter gönn ich mir regelmäßig frisches Grün oder auch Schnittblumen in meinem Zuhause. Das können ein paar schöne Föhrenzweige von meinem letzten Waldspaziergang, ein Zweig mit Beeren oder einfach nur etwas Schleierkraut aus dem Blumenladen sein. Für mich braucht es keinen Anlass oder den Valentinstag um mich selbst und mein Zuhause mit frischen Blumen zu beschenken.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.